• Unser Konzept

    Im Mittelpunkt unserer Behandlung steht der Mensch. Wir legen größten Wert auf schnelle Terminvergabe, kurze Wartezeiten, eine individuelle und verständliche Beratung und detaillierte Befund- sowie Therapiebesprechung.
  • Praxis

    Adresse:
    Kirchenstraße 12
    25335 Elmshorn

    Telefon: 04121-2661040
    Fax: 04121-2661041
  • Terminvereinbarungen

    Telefonische Erreichbarkeit für Terminvereinbarungen sowie Praxisöffnungszeiten:

    Montag: 8:00 - 16:00 Uhr
    Dienstag - Donnerstag: 08:00 - 14:00 Uhr
    Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

News

Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir alle Patienten mit Infektzeichen (Husten, Fieber, Schnupfen), bei/nach Kontakt mit jeglichen Infektpersonen sowie nach Rückkehr aus den Risikogebieten in den letzten 21 Tagen nicht in unsere Praxis zu kommen. Gerne können Sie uns telefonisch zu den angegebenen Zeiten oder per Email erreichen.

Terminierte Patienten bitten wir, unsere Informationen an der Praxiseingangstür zu beachten.

Unser Team

Dr. med. Michelle Ortak
Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie

Als gebürtige Hamburgerin erfolgte mein Studium der Humanmedizin am Uniklinikum Hamburg Eppendorf, wo ich im Anschluss die Facharztausbildung zur Internistin und Kardiologin am Universitären Herzzentrum Hamburg fortsetzen durfte. Durch die sowohl breit gefächerten sowie teilweise sehr speziellen kardiologischen Erkrankungsspektren im UHZ konnte ich in meiner Ausbildungszeit sowie ab 2009 als Fachärztin sehr gute Kenntnisse in nahezu allen kardiologischen Krankheitsbildern im Bereich der hämodynamischen Kardiologie sowie Rhythmologie erlangen. Ich arbeite in der Niederlassung weiterhin in enger Kooperation mit dem Universitären Herzzentrum. Mein kardiologischer Schwerpunkt liegt in der Diagnostik, Behandlung und Therapie von Herzrhythmusstörungen, der KHK, Herzinsuffizienz sowie Klappenerkrankungen. Ich freue mich Ihnen mit Ihrer Erkrankung zur Seite stehen zu dürfen.

Nicole Derdak
MFA (Med. Fachangestellte)

Petra Ahrens
MFA (Med. Fachangestellte)

Katharina Pahnke-Saggau
MFA (Med. Fachangestellte)

Leistungsspektrum

  • Ruhe-EKG

    Bei dieser wichtigen Basisuntersuchung werden die elektrischen Ströme des Herzens über die Haut abgeleitet, um so Rückschlüsse hinsichtlich des Funktionszustandes des Herzens zu erlangen.

  • Belastungs-EKG | Ergometrie

    Unter stufenweise ansteigender Belastung auf einem Fahrradergometer wird kontinuierlich ein EKG abgeleitet, um so Rückschlüsse auf die Durchblutungssituation des Herzens zu ziehen.

  • Transthorakale Echokardiographie

    Die TTE – auch kurz Echo genannt – ermöglicht als ultraschalldiagnostisches Verfahren auf einfache und schnelle Art und Weise von aussen den Funktionszustand des Herzens festzustellen.

  • Ergometrische Stress-Echokardiographie

    Ist die Pumpfunktion des Herzens unter Belastung von Interesse, wird die TTE-Untersuchung mit einem Fahrradergometer auf einer Spezialliege kombiniert – die Untersuchung wird auch kurz Stress-Echo genannt.

  • Herzschrittmacher- | ICD- | CRT-Kontrollen

    Patienten, die einen Herzschrittmacher, Defibrillator (ICD) oder ein CRT-System (Cardiale Resynchronisations-Therapie) tragen, bedürfen einer engmaschigen Kontrolle der implantierten Geräte sowie der Anpassung der Funktion dieser Geräte an die individuellen kardialen und hämodynamischen Gegebenheiten.

  • Farbdopplersonographie der Halsgefäße

    Mittels Ultraschalltechnik mit Doppler- sowie Farbduplexverfahren werden die Hauptgefäße im Halsbereich, die extrakraniellen hirnversorgenden Arterien, die den Kopf mit Blut versorgen, untersucht. Hierbei können relevante Verengungen sowie Ursachen von Schlaganfällen detektiert werden.

  • LZ-EKG

    Mit dem LZ-EKG wird die elektrische Aktivität des Herzens kontinuierlich über mindestens 18 Stunden abgeleitet, um somit Herzrhythmusstörungen zu erfassen.

  • LZ-Blutdruckmessung

    Bei Verdacht auf Bluthochdruck oder bei bekanntem therapiertem Bluthochdruck kann mittels kontinuierlicher Messung des Blutdrucks über mindestens 18 Std. ein Tagesprofil erstellt werden.

  • IGeL im Rahmen von Präventivmaßnahmen | Gesundheitsvorsorge

    Gesundheits-Check (individuelle Labordiagnostik, Sonographie von Schilddrüse und Abdomen, Echokardiographie), Schlaganfall-Prophylaxe (Carotisdoppler- sowie Farbduplex, Messung der Intima Media Dicke), Aorten-Check (Diagnostik der gesamten sonographisch darstellbaren Aorta), Herz-Check vor Leistungssport (gesamte Kardio-Diagnostik inklusive Stress-Echokardiographie).